Beim Umzug kommt es nicht nur darauf an Möbel und andere Haushaltsgegenstände sicher zu ihrem neuen Standort zu bringen, sondern auch sich auch darüber Gedanken zu machen, wie man „alten Kram“ richtig los wird bzw. entsorgt. Wohin mit Klamotten, alten Geräten und Möbeln, von denen Sie sich nun kurz vor dem Umzug plötzlich trennen wollen? Dabei ist ein Umzug ohnehin schon stressig genug, da sollten Sie sich auch nicht noch Gedanken darüber machen.

Als professionelles Umzugsunternehmen kennen wir uns nicht nur mit dem sicheren Transport ihrer geliebten Sachen aus, sondern auch der Entsorgung ihrer weniger geschätzten Gegenstände. Ob alte Sofas, kaputte Stühle, alte Teppiche oder sontiges, wir entsorgen Ihren Sperrmül, damit für Sie der Umzug so einfach wie möglich ist.

Am Umzugstag werden wir dafür ihre alten Sachen abholen und zur Entsorgung auf spezielle Sammelstellen bringen. Diese Sammelstellen verlangen 180,00 EUR pro Tonne Sperrmüll. Holzgegenstände können für 75,00 EUR pro Tonne entsorgt werden. Für die Entsorgung von Waschmaschinen und Kühlschränken muss man mit 75,00 EUR pro Gerät rechnen. Der Preisunterschied im Umkreis von 50 km ist nicht sehr groß und beträgt ca. 10,00 – 15,00 EUR pro Tonne.

Die Entrümpelung einer Abstellkammer mit einer Fläche von 6 qm kostet daher knapp 150-170 EUR.

Aber auch hierbei kann man sparen. In jeder Gemeinde gibt es Müllabfuhrdienste, die im Auftrag dieser handeln. Solche Dienste organisieren auch die planmäßige Sperrmüllabfuhr. In der Regel findet diese einmal im Monat statt und muss zuvor angemeldet werden. Bitte bedenken Sie, dass Sie Ihren Sperrmüll frühestens einen Abend vor der Abholung auf die Straße stellen können. Gerne helfen wir Ihnen beim Raustragen.